Scala Workshop - OTTO #NCAEvent

29. September 2018

Hamburg

#NCAEvent 6 Speaker

Übersicht der Scala Speaker beim Live-Coding Event

Live Coding Thomas Hackbarth

Thomas Hackbarth

Senior IT Consultant

Profil
Scala Workshop Markus Jura

Markus Jura

Scala Lead

Profil
Michael Arndt OTTO Scala Speaker

Michael Arndt

Senior System Developer

Profil
Frederik OTTO Hamburg Scala Entwickler

Frederik Mars

Software Developer

Profil
Sebastian Schröder OTTO Speaker

Sebastian Schröder

Technical Designer

Profil
Matthew Aldridge Otto Speaker

Matthew Aldridge

Team Lead - Customer Data and Personalisation

Profil

Über #NCAEvents - Nerds für Nerds

Web Developer brauchen kostenlose und gute Weiterbildung. Auf den Events lernen wir gemeinsam an der Funktastatur.

Wir wollen Coder coden sehen und zusammen lernen. Debugging, der richtige Einsatz von Tools, Pair Programming und der Blick über den Tellerrand.

Soziale Projekte sind uns wichtig und werden von uns mit dem Eintrittsgeld zu 100% unterstützt. Diesmal geht es an die Sternenbrücke in Hamburg.

Zeitplan Otto #NCAEvent

4 mal Live Coding mit der Funktastatur und Catering

  • 9:00 Uhr

    Frühstück

  • 9:45 Uhr

    Begrüßung und Vorstellung - Roland Golla

  • 9:55 Uhr

    Vorstellung Speaker

  • OTTO Frederik und Sebastian

    10:00 Uhr

    Realtime Aggregation des Otto.de Event Streams

    Du wolltest schon immer wissen, wie viele Produktseiten auf Otto.de pro Sekunden aufgerufen werden, welcher Artikel der meisgesehenste ist oder welcher Kunde die meisten Tabs offen hat?

    All das und noch viel mehr werden wir in dieser Mob-Programming-Session herausfinden. Nebenbei beleuchten wir diverse Aspekte einer resilienten, Kafka-basierten Applikation.

    - Mit Sebastian und Frederik

  • 11:30 Uhr

    Pause

  • 11:40 Uhr

    Vorstellung Speaker

  • Scala Special Speaker

    11:45 Uhr

    Live Coding - Using Akka Streams to write Microservice that supports end-to-end backpressure

    Let's write a microservice based on Akka Streams that truly handles backpressure throughout the entire application.

    Traditionally, routes built with Akka HTTP directly interact with actors implementing domain logic. One potential issue is the lack of backpressure: when the route just fires messages at the poor domain actors, these messages pile up in the mailbox faster than they can get processed. This is especially the case when the domain actors interact with a database or external services, waiting for a response.

    Our microservice also offers an HTTP API, accesses a database and interacts with another external service. By using Akka Streams as the processing engine, incoming HTTP calls will fail fast while a system is overloaded.

    - Mit Markus Jura

  • 13:15 Uhr

    Pause

  • 13:30 Uhr

    Mittagessen

  • OTTO Speaker Matthew

    14:15 Uhr

    Vorstellung Sponsor OTTO

    OTTO ist heute der größte deutsche Onlinehändler. Wir implementieren Microservices für otto.de, eine der größten E-Commerce Plattformen Europas, die wir kontinuierlich weiterentwickeln. Wir arbeiten in selbstorganisierenden und crossfunktionalen Scrum-Teams und mit den Methoden der agilen Softwareentwicklung wie z.B. Test-Driven-Development (TDD), Pair-Programming oder Continuous Delivery.

    Was zeichnet OTTO als Arbeitgeber für Entwickler aus? Eine persönliche Vorstellung mit offener Fragerunde.

    - Mit Matthew Aldridge

  • 14:25 Uhr

    Vorstellung Speaker

  • Scala Live Coding

    14:30 Uhr

    "Wo klemmt's?" - "Keine Ahnung..."

    Mit der Einführung einer Microservice-Architektur und der Kopplung per Kafka ist es uns - dem Tracking-Team@OTTO - gelungen, einen großen Schritt in Richtung Skalierbarkeit und Ausfallsicherheit zu machen. Doch wie kann ich sicher sein, dass jedes Rad im Getriebe funktioniert? Wenn Service B 2.000 Nachrichten pro Sekunde verarbeitet, dann ist das echt toll, aber nur, solange Service A nicht 4.000 pro Sekunde schreibt.

    Backpressure über MS-Genzen hinweg ist nicht trivial, aber machbar. Voraussetzung hierfür ist ein Monitoring der Schreib- und Leseraten der einzelnen Kafka Consumer und Producer. In dieser Session werden wir uns mithilfe von Akka (mal ohne Akka-Streams; richtig handgemacht) einer möglichen Lösung nähern. Dabei steht nicht die Kafka-API im Vordergrund, sondern der geeignete Aufbau eines Aktoren-Systems, oder untechnisch ausgedrückt: echte Umsetzung von Fachlichkeit.

    - Mit Michael Arndt

  • 16:00 Uhr

    Pause

  • 16:10 Uhr

    Vorstellung Speaker

  • Scala Thomas Hackbarth

    16:15 Uhr

    Property-based Testing mit Scala

    In dieser Session wollen wir gemeinsam in die Tasten greifen und Tests schreiben, um in kleinen Programmen Fehler zu finden und deren Funktionsweise zu ergründen. Dabei werden wir verschiedene Testbibliotheken nutzen und einfache Unittest und Property-based Tests entwicklen.

    - Mit Thomas Hackbarth

  • 18:30 Uhr

    Gewinnspiel

    Ende der Veranstaltung mit Abmoderation, einem Gewinnspiel und Video-Interviews für Never Code Alone TV

  • 19:30 Uhr

    Open After Event Party

    In dem Räumen von OTTO

DIGITALE ZUKUNFT GESTALTEN

Direkt auf dem OTTO-Campus in Hamburg die Zukunft des E-Commerce vorantreiben. Nutze den E-Commerce-Spirit von OTTO und die Innovationskraft unseres Konzerns. Arbeite in den unterschiedlichen Teams, die otto.de erfolgreich machen und in einem der Otto Group Funktionsbereiche, die 123 nationale und internationale Einzelgesellschaften steuern. Leg los!

 

Aktuelle Stellenangebote

Agile Scala Software Developer OTTO.de (m/w)
Software Developer Functional Programming OTTO.de (w/m)
Senior Clojure Developer OTTO.de (w/m)
Data Engineer für Suche & Navigation (w/m) in OTTO BI
Data Architect (w/m) Business Intelligence in der Otto Group

Hannah Wilkens Scala Human Ressources

Hannah Wilkens

Recruiterin IT

040/6461-6768

Wibke Nagel Otto Recruitment

Wibke Nagel

Recruiterin IT

040/6461-1497

Preis

Wir setzen uns ein für kostenlose Weiterbildung

Der Ticketpreis wird zu 100% für die Sternenbrücke in Hamburg gespendet.

Teilnehmer

10,-/ Pro Ticket als Spende Sternenbrücke
  • 4 Live Coding Sessions
  • Frühstück und Mittagessen
  • Getränke
  • Community Networking

Weitere Highlights

Auf dem Event präsentieren wir zusätzlich ein Rahmenprogramm

Spende Sternenbrücke Hamburg

Spende Sternenbrücke

400,- Euro

Wir spenden die Ticket Gebühr immer zu 100% in eine soziale Institution in der jeweiligen Stadt. Diesmal geht das Geld an die Sternenbrücke in Hamburg. Das Kinder-Hospiz Sternenbrücke begleitet betroffene Familien im Rahmen der Entlastungspflege auf dem langen Krankheitsweg ihrer Kinder, um ihnen eine kraftschenkende Erholungsphase zu ermöglichen.

sternenbruecke.de
Wachschuetteln

Unser Getränke-Partner [ma.tɕa]

Der erste natürliche & gesunde Wachmacher in Bio- und Vegan Qualität.. 27mg Koffein/100ml aus dem feinsten japanischen Matcha. Kombiniert mit Limette und der Süße der Agave ergibt sich ein einzigartiges erfrischendes Erlebnis und dein Fokus bleibt für bis zu 5 Stunden auf höchstem Level! #wachschütteln. Das Getränk ist in der Entwickler Szene beliebt und kann auf dem Event getestet werden.

[ma.tɕa]ncasozial.png

Anfahrt

collabor8 • Bannwarthstraße 5 • 22179 Hamburg

Roland: 017624747727

Anfahrtsskizze mit Bus und Parkplätzen

FAQ

Fragen und Antworten zu dem Event

codecentric AG Thomas Hackbarth

Thomas Hackbarth arbeitet als Senior IT Consultant bei codecentric. Dort beschäftigt er sich im Moment sowohl mit dem Thema Microservices als auch mit den Themen Scala und Akka.

MOIA - Markus Jura

Markus is Scala Lead at MOIA. As a Scala enthusiast, his focus is to design and build distributed systems based on Akka. He is co-organizing the Reactive Systems user group in Hamburg and shares his knowledge regularly at conferences. Markus is also the co-founder and former CTO of Y-Combinator funded startup.

OTTO - Frederik Mars

Frederik arbeitet seit 3 Jahren bei OTTO. Dort ist er als Software-Entwickler in einem Team, das sich mit der Personalisierung von otto.de beschäftigt. Das Team arbeitet überwiegend mit Scala, Clojure und Python und setzen dabei Spark und Tensorflow ein.

Otto - Sebastian Schröder

Sebastian ist seit über sechs Jahren Entwickler bei OTTO. Aktuell beschäftigt er sich intensiv mit Scala und Kafka basierten Microservices. In seinem Team werden die otto.de Bewegungsdaten in Realtime verarbeitet und einer Vielzahl von Abnehmern zur Verfügung gestellt.

Otto - Matthew Aldridge

Matthew is Team Lead – Personalisation at OTTO since 2018. As agile leader, his focus is on creating and supporting high performing cross-functional teams. With an extensive background in software engineering Matthew has worked in multiple industries including telecommunications, finance, and eCommerce always with a strong focus on people.

Otto - Michael Arndt

Michael ist seit über sieben Jahren Entwickler bei OTTO. Aktuell beschäftigt er sich intensiv mit Scala und Kafka basierten Microservices und ist ein echter Akka-Fan. In seinem Team werden die otto.de Bewegungsdaten in Realtime verarbeitet und einer Vielzahl von Abnehmern zur Verfügung gestellt.

Close